Angebote zu "Wild" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Goutal Damendüfte Bois d'Hadrien Eau de Parfum ...
Empfehlung
100,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Französin Annick Goutal wurde 1945 in Paris geboren. Ihr Vater wollte sie zur Pianistin ausbilden lassen, doch sie hatte andere Pläne und floh kurzerhand nach London, wo sie sich als Mannequin verdingte. Doch ihre wahre Berufung fand die ruhelose junge Frau erst Jahre später, als sie unter Henri Sorsana das Parfümeurshandwerk lernte. Ihr Ehrgeiz machte sich bezahlt, und so konnte sie bereits 1980 ihre erste eigene Parfümerie eröffnen. Dort hatten interessierte Kunden in der Rue de Bellechasse im Stadtteil Saint-Germain fortan die Gelegenheit, die Kunst von Annick Goutal kennenzulernen. Bereits fünf Jahre später folgte dann der internationale Durchbruch. Das Haus Goutal arbeitete fortan mit der Taittinger-Gruppe zusammen, die den internationalen Vertrieb der Düfte übernahm.Für Damen, die frische und leicht zitrische Düfte lieben, ist das Eau de Parfum Spray Bois d'Hadrien von Annick Goutal der perfekte Damenduft. Wertvolle Ingredienzen wie frische Limette, Efeu und Zypressenholz, daneben exotische Gewürze und nicht zuletzt sibirische Zirbelkiefer sind die Grundlage für das Eau de Parfum Spray Bois d'Hadrien. Gerade die holzige Note verleiht diesem Damenduft etwas angenehm Herbes: für Frauen, die sich nach Freiheit, tiefen Wäldern und wilden Landschaften unter weiten Himmeln sehnen.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Wild:111 Gründe, kein Arzt zu sein
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.04.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: 111 Gründe, kein Arzt zu sein, Titelzusatz: Ein Abgesang auf den ehemals schönsten Beruf der Welt, Autor: Wild, Göran, Verlag: Schwarzkopf + Schwarzkopf // Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesundheitsberufe // Medizinalfachberufe // Heilkunde // Humanmedizin // Medizin // Studium // Prüfungen // Approbation // Berufe, Rubrik: Medizin // Allgemeines, Lexika, Seiten: 307, Gewicht: 308 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
L.O.V Make-up Augen The Choice Is All Yours! Ey...
Top-Produkt
22,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfinden Sie sich täglich neu - mit der modernen The Choice Is All Yours! Eyeshadow Palette von L.O.V! Die umfangreiche Palette an Lidschatten bringt Ihre Augen zum Strahlen. Dabei bietet Ihnen das Beauty-Produkt die Möglichkeit, Ihren Stil ganz nach Laune und Anlass zu kreieren. Für diese Flexibilität sorgen die insgesamt 21 unterschiedlichen Farben von Lidschatten, die das facettenreiche Make-up-Set enthält. Die Auswahl an warmen Farbtönen lässt sich untereinander vielseitig und stets harmonisch kombinieren. L.O.V-Lidschatten - qualitativ hochwertiges Make-up für die Augen Mit der The Choice Is All Yours! Eyeshadow Palette aus dem Hause L.O.V können Sie natürlich anmutende Looks für den beruflichen Alltag wie auch wilde Styles für den Club erschaffen. Wählen Sie zwischen matten und zart glitzernden Lidschatten in schönen anregenden Farben den passenden für Ihre Augen und Ihr Outfit. Kombinieren Sie Matt und Glänzend für aufregende Highlights. Die The Choice Is All Yours! Eyeshadow Palette kommt in einer stilvoll gestalteten Make-up-Box.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Habekost, Rainer: Arbeiten mit Silikon
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.02.2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Arbeiten mit Silikon, Autor: Habekost, Rainer // Wagner, Alexandra, Verlag: RT Silikone GmbH // TF Verlag UG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Angeln // Fischen // Sportangeln // Antiquitäten // Fernsteuerung // Steuerung // elektronisch // Fertigungstechnik // Basteln // Heimwerken // Do it yourself // Modellbau // allgem // Eisenbahn // Modellbahn // Modelleisenbahn // Modellieren // künstlerisch // Renovierung // Restaurierung // Restaurator // Schnitzen // Spiel // Rollenspiel // Spielzeug // Chemie // Technik // Werkstoffe // Berufe // Industrie // Jagd // Jäger // Waidwerk // Wild // CRAFTS & HOBBIES // General // Andere Fertigungsverfahren // Pflege und Restauration von Antiquitäten // Ferngesteuertes Modellspielzeug // Rollenspiele // auch Fantasy-Rollenspiele // Kriegsspiele // Handbuch: Malerei und Kunst // Spielzeug: Herstellung und Gestaltung // Schnitzen und Modellieren // Formen und Gießen // Heimwerken: allgemein // Hausrenovierung und // ausbau // Unterrichtsmaterial // Jagen, Rubrik: Hobby // Freizeit, Natur, Sonstiges, Seiten: 159, Abbildungen: farbig illustriert, Empfohlenes Alter: ab 14 Jahre // bis 99 Jahre, Gewicht: 462 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
111 Gründe, kein Arzt zu sein
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der immer lächelnde Gott in Weiß - diese Zeiten sind leider vorbei. Der Kittel ist nur noch grau, das Lächeln den meisten vergangen. Eine schonungslose Abrechnung eines Arztes.Es war einmal einer der schönsten Berufe, die man sich vorstellen konnte. Hohes Ansehen, Respekt, Vertrauen und Dankbarkeit wehten dem Doktor entgegen. Er selbst empfand sich und seinen Beruf als das Größte und Beste zwischen Himmel und Erde.Schluss, aus, Ende. Diese Zeiten sind längst vorbei. Politische Fehlentscheidungen, der tägliche Wahnsinn mit Patienten, Kollegen und Angestellten sowie perfider Irrsinn mit Gesetzen, Budgets und wahnwitzigen Reglementierungen haben dafür gesorgt, dass den meisten Göttern in Weiß das Lachen vergangen ist.Der Autor und Arzt Göran Wild liefert eine schonungslose, mit einem Augenzwinkern geschriebene, aber ernst gemeinte Abrechnung mit dem Arztberuf. Eine Aufklärung für alle Kollegen, die sich ihr tägliches Dasein in Krankenhäusern und Praxen noch immer schönreden, und eine Erklärung für alle anderen, warum es immer mehr Ärzte gibt, die mit verbitterter Miene zunehmend frustriert aus ihrem grau gewordenen Kittel schauen.DAS THEMA"Augen auf bei der Berufswahl" lautet ein allgemeiner Tipp für unentschlossenes Jungvolk auf der Suche nach ihrer Bestimmung. Aber egal womit man sich später mal sein warmes Essen verdient, irgendwie hat alles Vor- und Nachteile.Beim Arztberuf gab es Zeiten, in denen die Vorteile so lange Schatten geworfen hatten, dass die wenigen Nachteile dahinter ein kümmerliches Dasein führten. Das hat sich heute geändert. Die Schatten sind kürzer geworden, und das nicht, weil sich dieser Beruf im Hochsommer befindet, sondern weil die Schattenspender an Zahl und Größe abgenommen haben.Hinter ihnen tummeln sich jetzt immer mehr Mängel und Minuspunkte: Politik, Gesellschaft, Patienten, Kollegen, die neue Arbeitnehmermentalität, das Studium per se, Krankenkassen, der Honorar- und Budgetwahnsinn, Jameda, Zweitmeinungen, unsinnigste Gesetze und 99 weitere Schwachstellen. All das hat den Arztberuf unattraktiv, armselig und nur noch wenig begehrenswert gemacht.DAS BUCHÄrzte waren mal Götter in Weiß. Zumindest dachten das viele, vor allem die Mediziner von sich selbst. Das Ranking der schönsten Berufe führten sie regelmäßig an: Vor Pilot und Feuerwehrmann war Arzt der Job mit dem höchsten Ansehen.Die Zeiten sind leider vorbei. Die Weißkittel klagen plötzlich über ihr Dasein, es gibt Ärztemangel, keine Lobeshymnen mehr aus den eigenen Reihen, nur noch Platz drei in der Job-Rangliste, und Patienten können nicht verstehen, was den Beruf immer unattraktiver macht.Der Autor und Arzt Göran Wild bringt mit seinem Buch Licht ins Dunkel und erklärt, was die Ärzte heute stört und ihnen im Allgemeinen sowie in der täglichen Arbeit das Leben schwer macht. Politische Fehlentscheidungen, der tägliche Wahnsinn mit Patienten, Kollegen und Angestellten sowie perfider Irrsinn mit Gesetzen, Budgets und wahnwitzigen Reglementierungen - 111 Gründe, die dem Laien wie dem Fachmann vor Augen führen, warum es nicht mehr erstrebenswert ist, unbedingt Arzt zu werden und zu sein.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
111 Gründe, kein Arzt zu sein
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der immer lächelnde Gott in Weiß - diese Zeiten sind leider vorbei. Der Kittel ist nur noch grau, das Lächeln den meisten vergangen. Eine schonungslose Abrechnung eines Arztes.Es war einmal einer der schönsten Berufe, die man sich vorstellen konnte. Hohes Ansehen, Respekt, Vertrauen und Dankbarkeit wehten dem Doktor entgegen. Er selbst empfand sich und seinen Beruf als das Größte und Beste zwischen Himmel und Erde.Schluss, aus, Ende. Diese Zeiten sind längst vorbei. Politische Fehlentscheidungen, der tägliche Wahnsinn mit Patienten, Kollegen und Angestellten sowie perfider Irrsinn mit Gesetzen, Budgets und wahnwitzigen Reglementierungen haben dafür gesorgt, dass den meisten Göttern in Weiß das Lachen vergangen ist.Der Autor und Arzt Göran Wild liefert eine schonungslose, mit einem Augenzwinkern geschriebene, aber ernst gemeinte Abrechnung mit dem Arztberuf. Eine Aufklärung für alle Kollegen, die sich ihr tägliches Dasein in Krankenhäusern und Praxen noch immer schönreden, und eine Erklärung für alle anderen, warum es immer mehr Ärzte gibt, die mit verbitterter Miene zunehmend frustriert aus ihrem grau gewordenen Kittel schauen.DAS THEMA"Augen auf bei der Berufswahl" lautet ein allgemeiner Tipp für unentschlossenes Jungvolk auf der Suche nach ihrer Bestimmung. Aber egal womit man sich später mal sein warmes Essen verdient, irgendwie hat alles Vor- und Nachteile.Beim Arztberuf gab es Zeiten, in denen die Vorteile so lange Schatten geworfen hatten, dass die wenigen Nachteile dahinter ein kümmerliches Dasein führten. Das hat sich heute geändert. Die Schatten sind kürzer geworden, und das nicht, weil sich dieser Beruf im Hochsommer befindet, sondern weil die Schattenspender an Zahl und Größe abgenommen haben.Hinter ihnen tummeln sich jetzt immer mehr Mängel und Minuspunkte: Politik, Gesellschaft, Patienten, Kollegen, die neue Arbeitnehmermentalität, das Studium per se, Krankenkassen, der Honorar- und Budgetwahnsinn, Jameda, Zweitmeinungen, unsinnigste Gesetze und 99 weitere Schwachstellen. All das hat den Arztberuf unattraktiv, armselig und nur noch wenig begehrenswert gemacht.DAS BUCHÄrzte waren mal Götter in Weiß. Zumindest dachten das viele, vor allem die Mediziner von sich selbst. Das Ranking der schönsten Berufe führten sie regelmäßig an: Vor Pilot und Feuerwehrmann war Arzt der Job mit dem höchsten Ansehen.Die Zeiten sind leider vorbei. Die Weißkittel klagen plötzlich über ihr Dasein, es gibt Ärztemangel, keine Lobeshymnen mehr aus den eigenen Reihen, nur noch Platz drei in der Job-Rangliste, und Patienten können nicht verstehen, was den Beruf immer unattraktiver macht.Der Autor und Arzt Göran Wild bringt mit seinem Buch Licht ins Dunkel und erklärt, was die Ärzte heute stört und ihnen im Allgemeinen sowie in der täglichen Arbeit das Leben schwer macht. Politische Fehlentscheidungen, der tägliche Wahnsinn mit Patienten, Kollegen und Angestellten sowie perfider Irrsinn mit Gesetzen, Budgets und wahnwitzigen Reglementierungen - 111 Gründe, die dem Laien wie dem Fachmann vor Augen führen, warum es nicht mehr erstrebenswert ist, unbedingt Arzt zu werden und zu sein.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
111 Gründe, kein Arzt zu sein
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der immer lächelnde Gott in Weiß - diese Zeiten sind leider vorbei. Der Kittel ist nur noch grau, das Lächeln den meisten vergangen. Eine schonungslose Abrechnung eines Arztes.Es war einmal einer der schönsten Berufe, die man sich vorstellen konnte. Hohes Ansehen, Respekt, Vertrauen und Dankbarkeit wehten dem Doktor entgegen. Er selbst empfand sich und seinen Beruf als das Größte und Beste zwischen Himmel und Erde.Schluss, aus, Ende. Diese Zeiten sind längst vorbei. Politische Fehlentscheidungen, der tägliche Wahnsinn mit Patienten, Kollegen und Angestellten sowie perfider Irrsinn mit Gesetzen, Budgets und wahnwitzigen Reglementierungen haben dafür gesorgt, dass den meisten Göttern in Weiß das Lachen vergangen ist.Der Autor und Arzt Göran Wild liefert eine schonungslose, mit einem Augenzwinkern geschriebene, aber ernst gemeinte Abrechnung mit dem Arztberuf. Eine Aufklärung für alle Kollegen, die sich ihr tägliches Dasein in Krankenhäusern und Praxen noch immer schönreden, und eine Erklärung für alle anderen, warum es immer mehr Ärzte gibt, die mit verbitterter Miene zunehmend frustriert aus ihrem grau gewordenen Kittel schauen.DAS THEMA"Augen auf bei der Berufswahl" lautet ein allgemeiner Tipp für unentschlossenes Jungvolk auf der Suche nach ihrer Bestimmung. Aber egal womit man sich später mal sein warmes Essen verdient, irgendwie hat alles Vor- und Nachteile.Beim Arztberuf gab es Zeiten, in denen die Vorteile so lange Schatten geworfen hatten, dass die wenigen Nachteile dahinter ein kümmerliches Dasein führten. Das hat sich heute geändert. Die Schatten sind kürzer geworden, und das nicht, weil sich dieser Beruf im Hochsommer befindet, sondern weil die Schattenspender an Zahl und Größe abgenommen haben.Hinter ihnen tummeln sich jetzt immer mehr Mängel und Minuspunkte: Politik, Gesellschaft, Patienten, Kollegen, die neue Arbeitnehmermentalität, das Studium per se, Krankenkassen, der Honorar- und Budgetwahnsinn, Jameda, Zweitmeinungen, unsinnigste Gesetze und 99 weitere Schwachstellen. All das hat den Arztberuf unattraktiv, armselig und nur noch wenig begehrenswert gemacht.DAS BUCHÄrzte waren mal Götter in Weiß. Zumindest dachten das viele, vor allem die Mediziner von sich selbst. Das Ranking der schönsten Berufe führten sie regelmäßig an: Vor Pilot und Feuerwehrmann war Arzt der Job mit dem höchsten Ansehen.Die Zeiten sind leider vorbei. Die Weißkittel klagen plötzlich über ihr Dasein, es gibt Ärztemangel, keine Lobeshymnen mehr aus den eigenen Reihen, nur noch Platz drei in der Job-Rangliste, und Patienten können nicht verstehen, was den Beruf immer unattraktiver macht.Der Autor und Arzt Göran Wild bringt mit seinem Buch Licht ins Dunkel und erklärt, was die Ärzte heute stört und ihnen im Allgemeinen sowie in der täglichen Arbeit das Leben schwer macht. Politische Fehlentscheidungen, der tägliche Wahnsinn mit Patienten, Kollegen und Angestellten sowie perfider Irrsinn mit Gesetzen, Budgets und wahnwitzigen Reglementierungen - 111 Gründe, die dem Laien wie dem Fachmann vor Augen führen, warum es nicht mehr erstrebenswert ist, unbedingt Arzt zu werden und zu sein.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
BACH®-BLÜTE WILD OAT (Waldtrespe)
12,83 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wild Hafer ist für Menschen, die an einem Scheideweg in ihrem Leben stehen und keine Ahnung haben, welche Richtung sie wählen sollen. Sie mögen ehrgeizig sein und unterschiedliche Talente haben, aber ihre Gaben gehen aufgrund mangelnder Orientierung verloren. Sie versuchen oft verschiedene Berufe, werden aber schnell müde und werden unruhig. Zwölf Handwerke, dreizehn Unfälle sind oft die Folge. Gleichzeitig sind sie sich bewusst, dass das Leben an ihnen vorbeizieht. Sie fühlen sich frustriert und unzufrieden (siehe auch Cerato und Scleranthus). Wild Hafer hilft bei wichtigen Entscheidungen, wie z.B. der Berufswahl. Die positive Fähigkeit von Wild Hafer: Es schafft ein klares Bild davon, was man im Leben will, mit positiven Ideen und Ambitionen und der Fähigkeit, eine Entscheidung zu treffen. Talente werden konstruktiv genutzt. Diese vielseitigen Menschen finden manchmal einen Weg, um mehr als eine Karriere auf einmal zu haben. Sie geben nicht mehr aus Langeweile auf. Anzeige Unsicherheit über den richtigen Lebensweg. Verwendung -Füge 2 Tropfen jedes gewählten Mittels zu einem Glas Wasser hinzu. Nehmen Sie einen Schluck so oft Sie wollen, aber mindestens 4 mal täglich bei Langzeitsymptomen. -Wenn Sie mehrere Mittel auf einmal verabreichen, spart Ihnen eine 30 ml Pipettenflasche* Geld. Geben Sie 2 Tropfen von jedem Mittel in die Pipettenflasche und geben Sie Wasser hinzu. Um das Wasser frisch zu halten, können Sie auf Wunsch einen Teelöffel Cognac oder Apfelessig hinzufügen. Nimm 4 Tropfen aus dieser Flasche mindestens 4 mal täglich. -In akuten Situationen können Sie die Mittel unverdünnt direkt aus der Flasche einnehmen. 2 Tropfen auf die Zunge geben und bei Bedarf wiederholen. -Sie können die Mittel auch äußerlich anwenden: Ein paar Tropfen auf die Lippen, Schläfen oder Handgelenke sind wirksam und ermöglichen Erste Hilfe. -Wenn du Rescue verwendest, nimm doppelt so viel, wie in den Einzelmitteln verwendet wird. Also 4 Tropfen oder Rescue auf die Zunge, in ein Glas Wasser oder in eine Flasche statt 2. Nehmen Sie Ihre Original Bachblüten so oft Sie wollen. Sie können auch von Kleinkindern und während der Schwangerschaft unbesorgt verwendet werden. Denken Sie daran, dass die Mittel Alkohol enthalten. Wenn dies ein Problem ist, können Sie die Mittel verdünnen, extern verwenden oder in heißem Wasser auflösen, damit der Alkohol verdunsten kann. Oder verwenden Sie die Rettungspastillen, sie enthalten keinen Alkohol.

Anbieter: Shop Apotheke CH
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot